paare...... aus natürlicher sicht gesehen :-)

Das Liebesforum! ob gerade neu verliebt oder in Liebeskummer .. hier kannst du daruber sprechen.

Moderatoren: vacation, rastasista

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 18.08.2006, 13:53

@ Glu is gut... ich sag ja scho nüx mehr :(
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

Benutzeravatar
Kathi.20
Beiträge: 317
Registriert: 27.06.2006, 11:03
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Kathi.20 » 18.08.2006, 14:34

ne glu, den autor kenn ich nicht...aber ich hab 2 schöne schmöker darüber...einmal von anne west und einmal von ulla rahn

ja glu ok in der beziehung ist sowas weitaus komplizierter! geb ich zu. aber wie lange muß denn die beziehung gehn, damit man einschätzen kann, an welchen partner man da geraten is?

Benutzeravatar
Kathi.20
Beiträge: 317
Registriert: 27.06.2006, 11:03
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Kathi.20 » 18.08.2006, 14:35

doch leia : REDE!!!!!!!!!!!!!! grins

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 18.08.2006, 14:40

hörst es doch eh net Kathi ;)

*spamm
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

BoRsTeL_61
Beiträge: 1
Registriert: 17.08.2006, 18:16
Wohnort: Osterwieck Harz

Beitrag von BoRsTeL_61 » 18.08.2006, 15:43

Hallo Kathi! :D

Ein schöner text mit romantischer A´tmosphäre.

Ich finde den Trieb in unserer Specie,
ob m oder w steckt in uns allen.

Die Frage ist nur, wielange man zusammen bleibt!

Nach 13 Jahren Ehejahren und einen Sohn der jetzt 17 ist,
fühle ich mich momentan als glücklicher Vater,
da wir vieles in unserer Freizeit gemeinsam unternehmen.

Ich lebe seit 6Jahren allein und geschieden,
aber vielleicht ergibt sich ja auch bei mir nochmal
eine neue Chance.

Ich finde eure Meinungen von euch Chattern einfach Spitze! :P

Macht weiter so :lol:

Hab euch alle gern, obwohl ich euch noch net lange kenne!

LG euer BoRsTeL_61

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 18.08.2006, 19:11

ich kann meine meinung äußern aber nix sagen *spamm
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 18.08.2006, 19:27

was heisst den sofort das tu ich net...oder doch.. hmm langeweile 8 fensta offen sortier nebenbei musik.. alles zufal...
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

Benutzeravatar
Kathi.20
Beiträge: 317
Registriert: 27.06.2006, 11:03
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Kathi.20 » 20.08.2006, 14:45

die große Flaute?
beim lesen jüngster sexumfragen könte man meinen,dass die männer zahm geworden seien, und ihr hirn nicht mehr zwischen den beinen spazieren tragen..tatsächlich deuten diverse untersuchungen auf nachlassende promiskuität hin.was ist bloß aus der sexuellen revolution geworden,die in der zweiten hälfte der sechziger jahre auf den schwingen der antibabypille alles dahinfegte,was sich der geilheit in den weg stellte? >>wer zweimal mit dem selben pennt,gehört schon zum establishment<< lautet der slogan der komunarden.sex und liebe - das waren zwei unterschiedliche paar schuhe.nicht nur in uschi glas´ schätzchen film wurde kreuz und quer gef****. wer als modern gelten wollte,mußte es treiben.oft und mit möglichst vielen.und heute? glaubt man den zahlen,hat sich diese welle wohl etwas gelegt.verschwindend gering die zahl der studiosi,die behaupten,mit fünfzig frauen im bett gewesen zu sein.eine handvoll eroberungen scheint es auch zu tun.also aus mit der hemmungslosen liebe? sicher nicht! schon eher hat sich die lust in den kopf verlagert.man treibt es offenbar lieber in gedanken als auf den laken.das strengt nicht so an.und man(n) riskiert weniger.die angst zu versagen,sich zu blamieren, war noch nie so groß wie heute,müssen sich die armen kerle doch mit traum-typen wie jonny depp und brad pitt vergleichen lassen,die im kino zeigen, wie es gemacht wird.doch welcher normalman siehst schon so überirdisch aus?wer bewegt sich mit solch geschmeidiger eleganz? wer wird schon als perfekter liebhaber geboren? die frau von heute aber legt dennoch ihre messlatte auf filmstarhöhe an (einige).sie kann warten...ungeduldig wird nur er.so stecken viele männer heute in einem tiefe dilemma.auch sie haben ihre idealbilder im kopf. wie oft haben sie es im geiste mit britney spears,wie oft mit J.Lo getrieben.da werden sie in den medien mit szenen bombadiert,in denen wunderschöne körper der tabulosen liebe frönen, und wissen doch, das sie selbst, in diesem traum keinen platz haben.gelegenheit macht diebe,so heißt es..wenn sie bloß gelegenheit hätten! so bleiben sie erotisch oft hoffnungslos unterversorgt.magel aber tötet geilheit nicht.im gegenteil:er stachelt sie zusätzlich an.

Benutzeravatar
Kathi.20
Beiträge: 317
Registriert: 27.06.2006, 11:03
Wohnort: Braunschweig

Beitrag von Kathi.20 » 20.08.2006, 15:11

und sie kriegen sich doch
sehen wir von gelegentlichen babyunfällen einmal ab,bleiben mann und frau nur zwei möglichkeiten um zwecks zeugung zusammenzufinden:der harem - da wird die frau nicht gefragt,sondern zwangsrekutiert (immerhin sind kost und logis frei) und der herr im haus weiß immer wohin mit seinem samen.oder aber der samenraub - da hat der mann nichts zu melden,sondern wird kurzerhand (oder auf anderswie geschickte weise) abgezapft.die versorgungsansprüche werden dan gerichtlich geregelt.ein zusammenfinden,das beiderseitiges einverständniss vorraussetzt , könnte eigentlich gar nicht klappen - wäre da nicht....,ja wäre da nicht das,was wir liebe nennen.jenes rosarote gefühl,das im bauch schmetterlinge flattern und im kopf die drähte der vernunft durchbrennen lässt.romanitsch veranlagte,die sich ihre illusion nicht zerstören wollen,mögen die nächsten beiden absätze überspringen.
nicht der liebreiz dieses einem spezielle menschen ist es,der herz und hirn erweicht,sondern ein simpler biochemischer prozess.dem kam eine italienische psychiaterin unlängst auf die spur.ihr war aufgefallen das verliebte alle paar minuten miteinander telefonieren,um sich zu vergewissern das der andere noch da is.ganz schön gestört dachte sie sich und fühlte sich a den wiederholungszwang der OCD (obsessive-compulsive-disorder)-kranke erinnert,die immer wieder nachprüfen müssen, ob die haustür wirklich abgeschlossen,oder der kühlschrank auch 100%ig mikrobenfrei geputzt ist.den leuten fehlt es an serotonin,einem botenstoff,der für gelassenheit sorgt.bei vergleichstests wurde bewiesen das bei verliebten der gleiche mangel an dieser substanz herrscht.schopenhauer hatte also recht als er die verliebtheit als vorübergehende geistesstörung bezeichnete.
das erklärt warum männer,die sich ewiges singletum geschworen haben und um jede feste bindung (geschweige den de traualtar) einen riesenbogen machen wollen,auf einmal nur noch augen für eine einzige haben - und auch warum wir frauen aller schnäubigkeit in sachen partnerwahl zum trotz gelegentlich ziemlich danebengreifen und uns von den windigsten balzattributen blenden lassen.wen die liebe uns erwischt,sind wir schlicht und ergreifend verrückt,stehen monatelang unter strom,sind so hektisch und irre,dass wir keinen klaren gedanken mehr fassen können.
so nimmt die natur ihren lauf:irgendwann (in unserer heutigen gesellschaft etwa zwischen fünfundzwanzig und dreißig) finden mann und frau unter einfluss dieser stoffwechselstörung im hirn zueinander.er hat endlich die (wenn auch exklusive) dauergenehmigung zum sex, und wir haben unseren samenspender :-)
unser genetischer auftrag sitzt uns im nacken,und darum fängt so manche von uns nun an,in jeden kinderwagen zu schielen.nicht eher geben wir ruh, bis einer nseren eigenen flur blockiert.können wir uns doch im taumel der verliebtheit nichts schöneres vorstellen als nachwuchs von ebendiesem einen mann zu bekommen.es sei denn wir würden weiterhin die pille nehmen und mit dem kinderkriegen warten,bis sich der rausch gelegt hat.dann nämlich legen wir das programm kinderkriegen womöglich ganz auf eis.verweigern wir der natur die brust in dieser altersphase sind wir damit in sachen kinderkreigen aber noch lange nicht aus dem schneider.so leicht geben die gene nicht nach.spätestens mit mitte dreißig werden wir nochmal damit konfrontiert

Antworten