Warum geht man fremd??

Das Liebesforum! ob gerade neu verliebt oder in Liebeskummer .. hier kannst du daruber sprechen.

Moderatoren: vacation, rastasista

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 14.08.2005, 22:37

Ohja.. irgendwann hängt dir die andere Person zum hals heraus, weil man dinge erkennt die man in seiner Verliebtheit komplett übersehen hat. Und wenn man sich letztendlich nichts mehr zu sagen hat isses vorbei und es kann zum fremdgehen kommen...

Die Maske
Beiträge: 42
Registriert: 02.01.2005, 08:19
Wohnort: Entenhausen

Beitrag von Die Maske » 15.08.2005, 02:58

weil man blöd is....*kopfschüttel....

Benutzeravatar
black_Eyes
Beiträge: 14
Registriert: 08.07.2005, 09:33
Wohnort: Chemnitz/ Willisau Ch.

Beitrag von black_Eyes » 15.08.2005, 11:37

ich denke mal das man nur aus einem grund fremd geht, der wäre das etwas in der bestehenden Beziehung nicht stimmt, ob das nun bewusst oder unbewusst ist.
ab texxi, was ist wenn man die geschehenden Ereignisse nicht mehr verzeihen kann? Wenn man nicht mehr reden kann, und wenn man sich zum Partner nicht mehr hingezogen fühlt?
Aba man ihm doch nicht weh tun will, und somit bei ihm bleibt?
also ich hab den Sprung zur trennung jetzt endlich geschafft, wobei ich sagen muss ich bin nie in irgendeiner Form fremdgegangen, denn ich selbst weiss wie weh das tut, und könnte diesen Schmerz niemanden antun.
Schaue niemals zurück, denn das Leben spielt in der Zukunft.

Benutzeravatar
JadeDrachen
Beiträge: 251
Registriert: 21.01.2005, 18:35
Wohnort: im Drachenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von JadeDrachen » 16.08.2005, 11:43

Aber wenn man sich nichts mehr zu sagen hat, wieso ist man noch zusammen? Da ist keine Liebe oder ein Restfunken, den man nicht ablegen kann, weil der Partner ja immer da war ist und sein wird, vorraussichtlich. Alltag, Verantwortlichkeiten, ein Rest Liebe.

Das sind Aussichten. Na toll.

Wenn ihr das alle so seht, dann kann es ja was werden. Da fragt man sich, woher die verbiesterten und verbitterten allten Frauen und Männer herkommen.

Leute, dann trennt euch! Es gibt keinen Grund zusammen zu bleiben, wenn man sich nicht mehr liebt. Weder finanziell noch irgendwie anders. Nicht mal Kinder, denn die merken das und kriegen auch ihren Knacks weg. Ob Mama und Papa nun fremdgehen oder nicht. Und wenn sie es tun, dann sollte man sich einen anderen Weg suchen. Gute Eltern sind glücklich. Egal jetzt.

Echt mal. Aber ich rede und spiele hier Moralapostel. *sichübersichselbstaufregt*

Aber wie könnt ihr das so sehen? Woher kommt das *nixversteh*
Es ist nicht die Angst, die in der Dunkelheit auf uns wartet, sondern der schöne Traum, der hofft, von uns gefunden zu werden.

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 16.08.2005, 13:43

Na entweder man verträgt sich immer und liebt sich oder eben nicht, seh ich auch so! Meine Eltern sind immernoch so glücklich und kennen sich aber auch schon 30 Jahre und selbst wenn sie sich streiten ( was nie wirklich richtig schlimm ist) und rummeckern übereinander weil der eine den Müll nicht runter gebracht hat oder was weiß ich - sie lieben sich doch! Und deshalb sind sie auch sehr gute Eltern und ich bin glücklich son Glück zu haben.

:arrow: Vielleicht passiert mir das auch mal :?: Hoffen kann man ja immer :lol:

texxigirl
Beiträge: 332
Registriert: 22.04.2004, 15:31

Beitrag von texxigirl » 16.08.2005, 17:59

naja nun macht aber mal kein drama drauß..........

es gibt viel schlimmere dinge als fremdgehn.....

und es gibt viele leute die suchen die abwechselung und lieben trozedem ihren partner......

meine meinung dazu seht das ganze mal ein bisschen lockerer .....
und versucht es mal aus ein andern blickwickel zu betrachten die ewige treue Liebe so wie ihr euch sie wünscht gibt es nur im märchen nur wenige leute haben die perfekte beziehung !

der ganze quatsch mit.... ich liebe dich für immer und ewig .... ist sowie so ein versprechen das kaum einer halten kann ...... also solltet ihr halt mal so realistich denken ..... und es nicht druch versprehen die man nicht halten kann so kompliziert machen
so entschen nämlich enteuschungen

Benutzeravatar
Jack Daniel
Beiträge: 106
Registriert: 08.03.2004, 14:09
Wohnort: südlich von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jack Daniel » 16.08.2005, 22:06

Sorry Texxi, aber durch Leute die deine Meinung darüber haben entstehen so Situationen wie wir sie gerade in Deutschland haben...dass keiner mehr einen Funken Verantwortung tragen will und nicht zu seinem Partner steht. So ists doch und nicht anders. Diese ätzende Verharmlosung überall, das ist doch krank...jedenfalls mich kotzt es an. Ja sicher es gibt schlimmere Dinge auf der Welt - aber Fremdgehen ist schlimm genug um sich darüber aufzuregen! Und ich denke halt so: Leute die Fremdgehen haben keine Partnerschaft einzugehen. Ich frag mich das ganz besonders bei verheirateten Leuten immer: wozu schwören die vorm Pfarrer eigentlich noch dass sie sich in guten wie in schlechten Tagen beistehen? Bald jede zweite Ehe wird hier geschieden und das nicht selten mit dem Hintergrund des Fremdgehens. Ist das normal? Und ich möcht nicht wissen wie oft da in den besagten schlechten Zeiten Fremdgegangen wird...

Möcht hier nicht einen auf Moralapostel machen aber es gibt Dinge da geht mir allgemeine Verharmlosung entschieden zu weit. Ich werde das nie lockerer sehen. Ach ja, und ich glaube nicht dass die ewige Treue ein Märchen ist - die Leute sollten nur mal etwas zur Besinnung kommen und ihnen sollte wenigstens irgendetwas heilig sein - dann würde das schon laufen.

Ja sicher Enttäuschungen entstehen durch Versprechen die man nicht halten kann. Aber du nimmst dir da die Floskel "ich liebe dich für immer und ewig" raus. ich finds ein schlechtes beispiel: das sagt doch heute jedes halbwegs glückliche Paar zueinander. Wenn man irgendwann nicht mehr der Ansicht ist, dann soll man bitte die Beziehung beenden und nicht fremdgehen, das enttäuscht den jeweils anderen nur noch mehr. Egal ob man dann ein Versprechen gebrochen hat: wenn man das heute zu jemandem sagt rechnet der eh nicht damit dass das eintritt. Den Anschein hats zumindest immer. Ich übrigens auch nicht...deshalb würd ich trotzdem nie fremdgehen. Denn auf so nivaulosen Scheiß wie Seitensprünge kann die Welt verzichten.
[img]http://www.bildblog.de/postkarten/jan-gerd_t_1.jpg[/img]

texxigirl
Beiträge: 332
Registriert: 22.04.2004, 15:31

Beitrag von texxigirl » 16.08.2005, 22:53

was hat fremdgehn mit deutschland zu tun????????

es wird über all auf der welt fremdgegangen :lol:


und wir sind sicherlich nicht das land das an erster stelle steht in der staitistik *lach

ich verharmlose fremdegehn nicht ich versuche es nur zu erklären und zwar von der psychologischen seite ......

und in meien aussagen möchte ich nur übermitteln das ich verständins dafür hab ......
es gibt soviele unterschiedliche menschen typen auf dieser welt ..... und alle haben andere ansichten

und es gibt soviel unterschiedliche beziehenungen ...... genause viel gründe warum es passiert das ein patner fremdgeht und wenn man sich so mache geschichten anhört dann denkt man vieleicht anders darüber ...
jedefals kann man es nicht so spezifizieren.... weil hinter einem sietensprung oft noch eine lange aneinandereihung verschiedener probleme und kriesen steckt

mache leute können so ein seitensprung verzeihn und wiederum andere nicht ...... ich glaube das liegt auch an der ursache und der art des seitensprungs

ihr wollt immer so tolrant sein ........ aber toleranz bedeutet auch verständins

und das so viele ehen geschieden werden liegt sicherlich nicht nur an fremdgehn .......!
Diese ätzende Verharmlosung überall, das ist doch krank...jedenfalls mich kotzt es an. Ja sicher es gibt schlimmere Dinge auf der Welt - aber Fremdgehen ist schlimm genug um sich darüber aufzuregen! Und ich denke halt so: Leute die Fremdgehen haben keine Partnerschaft einzugehn

man kann sich über alles aufregen ..... aber irgendwo sollte man auch prioritäten setzen .......!

ich glaub nämlich eher das ist grund warum wir so ein armes deutschland sind weil die leute sich über alles viel zu sehr aufregen und total verbittert sind :wink:

Benutzeravatar
Jack Daniel
Beiträge: 106
Registriert: 08.03.2004, 14:09
Wohnort: südlich von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jack Daniel » 17.08.2005, 18:32

Ich bin tolerant gegenüber genügend Dingen, Personen - Fremdgeher/innen gegenüber nicht. Reicht dir meine Aussage? Es gibt Dinge die hasse ich und über die werd ich mich immer aufregen. Und das ist ne Eigenschaft die ziemlich sicher fast jeder Mensch mit sich trägt, garantiert für jeden gibt es irgendwas worüber er sich aufregt. Und ich halt darüber. An dem was ich gesagt hab würde ich sicherlich nie was zurücknehmen.

Ach, was hat Toleranz in diesem Fall mit Verständnis zu tun? Soll ich Verständnis dafür haben das eine Person einer anderen Person wehtut? Leute tolerieren die nicht fähig sind sich mit Beziehungsproblemen auseinander zu setzen und deshalb lieber wegrennen, den/die andere/n noch mehr enttäuschen? Mit Sicherheit nicht. Ich sags auch nochmal: die sollen sich garnicht erst auf eine Beziehung einlassen. Ich hab meine Lösung schon vorgeschlagen - Beziehung beenden wenns Probleme gibt bei denen man denkt dass man sie nicht lösen kann. Und/oder mit der jeweils anderen Person sich einfach mal aussprechen. Kann so schwer doch nicht sein. Scheiß Fremdgegehe immer...wissen die Leute sich nicht mehr anders zu helfen? Find ich arm, und da bleib ich bei.
[img]http://www.bildblog.de/postkarten/jan-gerd_t_1.jpg[/img]

Fire_Falcon bla

Beitrag von Fire_Falcon bla » 20.08.2005, 14:50

ich find fremdgehen ultrascheiße.mein gott was ist so schwer daran einfach schluss zu machen?oder die probs mit dem partner erst versuchen zu lösen.aber nein fremdgehen tun einige.und ich finde jeder mensch der sowas macht macht das bewusst.man kann einfach sagen nein ich habe nen partner und sich beherrschen lol

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 20.08.2005, 15:35

Ich hab nicht den Mut mit meinem Kerl Schluss zu machen , da sag ich lieber gar nichts mehr, weil ich genau weiß ,dass wenn ich was sage, er versuchen wird mich einzulullen und mich dann doch wieder links liegen lässt :evil:

Benutzeravatar
JadeDrachen
Beiträge: 251
Registriert: 21.01.2005, 18:35
Wohnort: im Drachenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von JadeDrachen » 23.08.2005, 16:59

??? rasta? Ist das jetzt dein Ernst?
Es ist nicht die Angst, die in der Dunkelheit auf uns wartet, sondern der schöne Traum, der hofft, von uns gefunden zu werden.

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 23.08.2005, 17:20

Der Kerl wird mich einlullen, hundert pro! Der isn Psycho :roll:
Jedenfalls.... hat er es verdient mal gar nichts zu wissen, denn er weiß zu viel.

Jade, ausserdem wohnt er ja weit weg und kriegt nichts davon mit, kann man nur hoffen ,dass er mich einfach vergisst, und im Vergessen isser eh schon gut genug. :evil:

Benutzeravatar
mine
Beiträge: 480
Registriert: 11.04.2005, 20:25

Beitrag von mine » 23.08.2005, 17:37

na rasta... das ist auch ne lösung... :-)
||... Jede Träne ist ein Teil des Weges in eine neue Zeit ...||

Benutzeravatar
JadeDrachen
Beiträge: 251
Registriert: 21.01.2005, 18:35
Wohnort: im Drachenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von JadeDrachen » 24.08.2005, 11:05

Also ihr habt ne Fernbeziehung und du hast jetzt mal nen anderen... und dein ferner Freund ist ein Psycho, und dazu noch einer, der weiß, wie er mit dir umgehen muß... Und dieser ferne Freund vergißt ... was?
Ist nur mal ne Zusammenfassnung, ich hoffe, die ist richtig.

Da muß ich sagen: Okay. Vielleicht hilft dir das, stärker zu werden und dann die Trennung durchzuziehen. Aber du weißt schon, wie ich das meinte.

Ich glaub, ich bin da nicht so, zumindest bis auf eine Beziehung... Ich bin eigentlich ein sehr bösartiger Mensch... Hab meine Verflossenen in den Boden getreten, um selbst den Schmerz nicht zu fühlen und das hat bis dato immer geklappt. In meiner jetzigen gefühlsmäßigen Verfassung ist es nur schlecht, wenn mich tatsächlich einer verlassen sollte, da hab ich Angst, das wieder zu tun.

Und jetzt die Frage: Was ist besser davon? Stille Duldung und ich mache mein Ding oder seelische Zerstörung, um selbst heil rauszugehen...

Ich denke nichts von beidem... Oh Mann, ich hoffe nur, daß ich alles gebacken kriege... Und dir wünsche ich dasselbe *malrastadiehandreich*
Es ist nicht die Angst, die in der Dunkelheit auf uns wartet, sondern der schöne Traum, der hofft, von uns gefunden zu werden.

Antworten