ich hoffe der schmerz lässt schnell nach...

Das Liebesforum! ob gerade neu verliebt oder in Liebeskummer .. hier kannst du daruber sprechen.

Moderatoren: vacation, rastasista

Antworten
emi_
Beiträge: 1
Registriert: 12.11.2007, 23:08

ich hoffe der schmerz lässt schnell nach...

Beitrag von emi_ » 12.11.2007, 23:29

hallo zusammen,

seid ungefähr zwei wochen hat mein freund mit mir schluss gemacht.
ich habe noch nie erlebt, wie abgeklärt ein mensch sowas nach einem jahr machen kann...wir hatten ein sehr intensives jahr, dass uns auch sehr zusammengeschweisst hat mit vielen höhen und tiefen. ich bin wegen einem neuen job aus meiner alten stadt nach hamburg gekommen. es war die große liebe, zumindest hab ich das bis vor kurzem noch gedacht. wir haben uns eine gemeinsame wohnung genommen, einen hund und waren sehr glücklich. nach meiner gescheiterten ehe hab ich das erste mal überhaupt wieder sowas wie liebe empfunden und war glücklich.
sein bedürfnis ständig mit anderen frauen zu flirten und sich bestätigung zu holen hat mich schon innerlich verletzt, aber ich habe versucht es ihn nicht zu zeigen. momentan suche ich mir eine neue bleibe. habe aber eher das gefühl ich funktioniere tagsüber. abends klappe ich zusammen und heule mich in den schlaf.
leider ist die wohnung nicht groß genug, um sich besser aus dem weg zu gehen. er auf dem sofa ich im bett...an den wochenenden ist er neuerdings bei all seinen exfreundinnen zu besuch und kommt freudestrahlend wieder, und will mir auch noch berichten, wieviel spass er hatte und wie frei er sich fühlt.
auch wenn ich versuche die fassade noch aufrecht zu halten, so leide ich innerlich so dermassen...
ich wünschte so sehr ich hätte schnell eine eigene wohnung und kann zur ruhe kommen und der schmerz lässt endlich nach.
mittlerweile weiss ich, dass er mich oft betrogen hat und dies auch schon über einen längeren zeitraum tut. man das tut so verdammt weh, wenn man jemanden bedingungslos geliebt hat und jetzt einfach so weggeschmissen wird...ich wünschte es gäbe einen "all-reset-knopf"...

Benutzeravatar
JadeDrachen
Beiträge: 251
Registriert: 21.01.2005, 18:35
Wohnort: im Drachenfels
Kontaktdaten:

Beitrag von JadeDrachen » 13.11.2007, 09:46

hallo emi.

leider ist das eine schlechte erfahrung und es tut mir leid, daß du gerade den, den du so geliebt hast, auf so eine weise verlieren mußt.
jetzt heißt es schnell abschied nehmen und ein neues leben beginnen.

ich würde dir gern so viele tipps geben, doch leider finde ich das eher unpassend, denn ich weiß, wie schwer es ist gerade in solchen situationen auch die tipps anzunehmen, die man gutmütig bekommt. man bleibt ja dennoch verletzt und kommt aus der situation auch nicht wirklich raus.

wenn du allerdings einen gutegemienten rat haben willst: zieh klare linien. sag ihm, du willst über sein "neues" leben nichts wissen, er solle rücksicht nehmen und es einfach dabei bewenden lassen. tu dir selbst nicht weh damit, indem du es dir auch noch anhörst, wie frei er sich fühlt.

viele männer wollen gern frei sein und wünschen sich dennoch eine familie. wenn sie dann eine familie haben, stellen sie fest, wie doof es ohne freiheit ist, denn beides zusammen klappt nunmal nicht so. nur absprachen und gegenseitiges vertrauen sind dazu notwendig. leider gerät man (n) schnell in versuchung. da klappts im alltag nicht, dort meckert die "alte" zu hause rum, dann die nervigen kinder... und schwups... da ist die tolle neue frau, die solche probleme nicht hat.
manch einer hat eh ne veranlagung dazu, sich immer auf frauen einlassen zu müssen. und diese ollen ausreden von wegen jäger und sammler und sowas, sind auch das letzte.

du als frau sollst doch bitte den hintern auf deinem platz behalten und ihm das leben sichern, was er neben der freiheit gerne hätte. also keine anderen männer, am besten nur eine oder zwei freundinnen, dann bleibst du überschaubar.

wie gesagt, du hast ihm seine familie gegeben, die gibst du ihm irgendwo immer noch. leider glaube ich, ist es schwer im hamburg ne neue bleibe zu finden. und du solltest ganz dringend gesteigerten wert darauf legen, ihn von dir fern zu halten.

er tut dir nicht gut.

fühl dich in den arm genommen. mehr tipps kommen erst einmal nicht, denn allein in einer fremden stadt ohne freunde und das gefühl betrogen zu werden sind nicht schön. aber du machst es dir aucxh nicht leicht, wenn du dir sein geschwafel auch noch anhörst...

schalt den kopf und geh tanzen... (herbert grönemeyer) - dann versiegen auch die tränen irgendwann und es ist einfach nur egal.

alles liebe.

(ist wieder viel geworden, mischt)
Es ist nicht die Angst, die in der Dunkelheit auf uns wartet, sondern der schöne Traum, der hofft, von uns gefunden zu werden.

pitpit123
Beiträge: 1
Registriert: 21.11.2007, 20:17
Wohnort: lebach

Beitrag von pitpit123 » 22.11.2007, 00:22

Hallo emi kein thema habe jetzt erst dein problem gelesen biete dir eine bleibe mit allem drumm und drann iin lebach an
liebe grüsse peter

Antworten