Die TEXXLAND Wahlumfrage!

Aktuelle Theme, die die Welt bewegen

Moderatoren: vacation, rastasista, tischgrill

Welche Partei würden Sie wählen, wenn jetzt Bundestagswahl wäre?

Umfrage endete am 20.09.2005, 00:03

CDU/CSU
3
12%
SPD
6
24%
Grüne
2
8%
FDP
3
12%
Linksbündnis
4
16%
Sonstige
7
28%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 25

Benutzeravatar
tischgrill
Administrator
Beiträge: 21
Registriert: 20.02.2004, 20:45

Die TEXXLAND Wahlumfrage!

Beitrag von tischgrill » 10.09.2005, 00:03

Auch wir machen eine Wahlumfrage .. mal sehen wie die Trends bei Texxland aussehen :)
Zuletzt geändert von tischgrill am 27.10.2005, 16:57, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 39
Registriert: 20.02.2004, 22:40

Beitrag von dave » 10.09.2005, 00:51

Ich sage nur: Es ist eine ganz ganz spanennde Wahl :)

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 17
Registriert: 08.09.2005, 01:36
Wohnort: oval office
Kontaktdaten:

unentschlossen

Beitrag von morningstar » 10.09.2005, 19:30

:roll: bin unentschlossen. Schwanke zwischen rot, dunkelrot oder grün.
Euer morningstar
[url]http://20hz.de[/url]

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 10.09.2005, 19:44

Möchte ma wissen was die die Sonstige genommen haben damit meinen. Ist hier etwa rechte Brut unter uns? Pfui schämt euch :twisted:

nitewalker
Beiträge: 24
Registriert: 14.07.2005, 13:07

Beitrag von nitewalker » 10.09.2005, 20:01

nicht doch, rasta, die haben die PBC (Partei Bibeltreuer Christen) gemeint...

nitewalker (buddhist) 8)

Fire_Falcon bla

Beitrag von Fire_Falcon bla » 10.09.2005, 21:06

naja wer weiß wer weiß einige meiner kumpels haben gesagt das sie die npd lieben lol.also ich ma nicht ich würde so spontan einfach mal die cdu nehmen die spd kann ich absolut nicht leiden andauert füllen sie ihre leere staatskasse durch die tabaksteuer aus sonst durch absolut garnichts...bald haben alle aufgehört und sie kriegen garnichts mehr..auserdem hat die spd beim letzen mal zuviel scheiße gebaut die arbeitslosenrate ist viel zu schnell noch weiter raufgegangen.also wie schon gesagt ich würd spontan jetzt die cdu nehmen wenn ich wählen würde lol und die fdp?niemals da ist westerwelle drinn ich will nicht das deutschland in einer schwulenapokalypse untergeht rofl

Benutzeravatar
morningstar
Beiträge: 17
Registriert: 08.09.2005, 01:36
Wohnort: oval office
Kontaktdaten:

Beitrag von morningstar » 10.09.2005, 21:37

:wink: Wie soll die SPD denn die Schurkereien der CDU von 16 Jahren in 7 Jahren wieder gerade biegen?
Euer morningstar
[url]http://20hz.de[/url]

Fire_Falcon bla

Beitrag von Fire_Falcon bla » 10.09.2005, 22:13

ach dann halt irgentwen hauptsache nicht der schwule sack

Benutzeravatar
limerick
Beiträge: 59
Registriert: 04.05.2005, 19:25
Kontaktdaten:

Beitrag von limerick » 11.09.2005, 13:25

also Rasta glaube nich das das rechte sind die "sonstigen" man hätte evtl. NPD mit angebn solln um das herauszufinden und den Leutn nen Therapieplatz anbieten :D

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 11.09.2005, 17:19

Na limi meinste die wählen hier die Grauen Panther???
:lol:

Benutzeravatar
Mirry
Beiträge: 1466
Registriert: 22.02.2004, 17:40
Wohnort: Bonn

Beitrag von Mirry » 11.09.2005, 21:26

ich glaub keine partei bringts so richtig, aber aus trotz extrem zu wählen (linke-PDS oder NPD/DVU) ist zu dumm um wahr zu sein.
wenn man nicht weiß was man wählen soll, dann kann man besser ungültig wählen, als einfach mal extrem. die politiker merken nix davon wenn irgendwer aus trotz NPD an kreuzt.

ich für meine person werde ungültig wählen. ich gebe keiner partei eine volle stimme, weil in meinen augen keine partei aufrichtig und durchsetzungsfähig ist. dennnoch zeige ich damit, dass ich interesse an der politik deutschlands habe, nur mein vertrauen in die parteien ist eben nicht da.
Wenn das Leben ein Traum ist, dann will ich nie aufwachen.

[img]http://www.saarlandfront.de/Logos/gegenrechts-klein.jpg[/img]

Benutzeravatar
hobbes
Beiträge: 273
Registriert: 11.10.2004, 15:45
Wohnort: Aachen

Beitrag von hobbes » 12.09.2005, 08:06

Ganz klare Sache! SPD! Wer die CDU wählt der tut nichts für den einfachen Arbeitnehmer!

Nachtfalke
Beiträge: 42
Registriert: 19.01.2005, 20:17
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Nachtfalke » 12.09.2005, 10:38

Wie soll die SPD denn die Schurkereien der CDU von 16 Jahren in 7 Jahren wieder gerade biegen?
Was genau meinst du damit? Was sind Schurkereien der CDU, die die SPD geraderücken sollte? Die Deutsche Einheit?
Diese Schurkereien sind genau das, was euch die SPD verkaufen will. Entschuldigungen für ihr eigenes Versagen durch Schuldverschiebung.

Die SPD hat nichts gemacht, außer Steuern zu erheben und zu erhöhen.
Die CDU wird nichts anderes machen. Es bleibt jedoch zu hoffen das die CDU wenigstens darüber nachdenkt was sie mit diesen Steuern auslöst. Die SPD erhebt erst und denkt dann darüber nach was in der Wirtschaft dadurch passiert. Sie denken an die Einnahmen.
Es gibt ein logisches ökonomisches Prinzip in jeder Firma. Stinknormale Betriebswirtschaft. Die Regierung sollte mal darüber nachdenken wie sie steuerlich dort ansetzen könnte um Arbeitsplätze zu schaffen. Durch Reden der Bürokratieabschaffung wird es nicht besser. Durch Kündigungsschutz auch nicht. Das ist der größte Schwachsinn überhaupt. Ein Unternehmer, der einen guten Arbeitnehmer hat, wird ihn kaum ohne Grund kündigen wollen. Ein Unternehmer, der sich jemanden nicht mehr leisten kann, und wegen einer Klage sein Unternehmen verliert und dadurch 5 weitere AN arbeitslos werden, wird sicher keine Steuern mehr zahlen können. Wo ist hier also die Logik, den Kündigungsschutz, so wie er ist, aufrecht zu erhalten. Das ist einfach nur eine beschissene Strategie von Schröder TV Star. Ich höre von dem Idioten immer nur Gerechtigkeit. Mehr sagt er nicht aus. Das ist das, was das Dumme Volk hören will in Zeiten zunehmender Arbeitslosigkeit. Seit Jahren predigen sie die Talsohle sei erreicht. Seit JAHREN! Wer soll das glauben?
Ich denke das man in 7 Jahren schon etwas erreichen kann, wenn man denn will und den Mut dazu hat.

Natürlich will die CDU Steuern erhöhen und auf Überstunden Steuern einführen. Sie wollen aber auch Subventionen kürzen und abschaffen. Wozu müssen Güter oder Dienstleistungen über Jahrzehnte Subventioniert werden? Damit Unternehmen, die diese Dienstleistungen anbieten nicht wirtschaflich arbeiten müssen? Wo ist da die Logik?

Die SPD hat nichts, aber auch garnichts gebacken bekommen, was die Schaffung von Arbeitsplätzen irgendwie positiv beeinflusst. Weil sie einfach nicht darüber nachdenken, wie Unternehmer denken! Hauptarbeitgeber sind nunmal nicht die Konzerne sondern die klein- und mittelständischen Unternehmen. Hier muss einfach mal etwas sinnvolles getan werden.

Was glaubt ihr wie viele Firmen jemanden einstellen würden um zu sehen ob es sich mit der Zeit rentiert? Leider tun sie es nicht, weil sie diesen dann eine ganze Weile nicht mehr loswerden.

Ganz klare Sache! SPD! Wer die CDU wählt der tut nichts für den einfachen Arbeitnehmer!
Klar! Was bringt es uns immer nur Arbeitnehmerfreundlich zu denken? Irgendwann keine Arbeit mehr zu haben weil die Arbeitgeber ins Ausland gehen. Wirklich sehr sinnvolle Aussage.

In den meisten Bundesländern regiert inzwischen schwarz/gelb. Warum denkt ihr ist das so? Weil die Leute schonmal darüber nachgedacht haben was für einen mist rot/grün da zusammenregiert. Nur weil der kleine dicke Schröder plötzlich wieder ins TV geht und Gerechtigkeit brüllt meinen alle wieder: "Yeah das wollen wir". Nur das es nach der Wahl niemand bekommen wird weil es NICHT FINANZIERBAR ist!

Ich könnte mich bei dem Thema dermaßen aufregen weil alle so dämlich sind und dieser Torfnudel alles glauben was er sagt. Dabei hat er absolut nichts gebacken bekommen! Das Einzige ist, die Praxisgebühr, die find ich gut so. Auch wenn ich jedesmal n Zehner los bin :( Nur da hat der Dicke wieder nicht mitgedacht. Statt die Gebühren zu senken, erhöhten die Bosse lieber die Gehälter. Sehr sinnvoll oder? Schon sind die Gebühren wieder für die Katz. Genau das meinte ich ;)

Benutzeravatar
dave
Beiträge: 39
Registriert: 20.02.2004, 22:40

Beitrag von dave » 12.09.2005, 11:47

Nachtfalke hat geschrieben:Nur das es nach der Wahl niemand bekommen wird weil es NICHT FINANZIERBAR ist!
Mit der CDU ist es auch nicht finanzierbar! und das schlimmste ist die CDU hat kein auch nur im Ansatz schlüssiges Konzept vorgestellt wie es denn finanzierbar sein könnte!

Nachtfalke
Beiträge: 42
Registriert: 19.01.2005, 20:17
Wohnort: Magdeburg

Beitrag von Nachtfalke » 12.09.2005, 13:08

Gründe? Welches Konzept meinst Du? Irgendwelche Anhaltspunkte?
Sagen das es nicht so ist, kann jeder!
Deine Aussage ist die gleiche, die ich vom Torfkopp Schröder gehört habe.
Auch das meinte ich. SPD Wähler glauben alles ohne nachzudenken oder die Hintergründe zu kennen oder zu recherchieren. Einfach blind den Aussagen der Wahlkämpfer glauben schenken. Diese Aussage sagt nichtmal etwas aus. Sie ist in meinen Augen geplänkel ohne fundiertes Hintergrundwissen. Von der SPD übrigends absichtlich so ausgesagt. Einfach das Gesamte Konzept über den Haufen werfen und sagen, nicht finanzierbar. Ist in meinen Augen unmöglich. Sicher gibt es einige Sachen, die nicht passen, aber das ist bei jeder Partei so. Dafür "verdienen" sie zu viel. Es müsste heißen bekommen. "Verdienen" tun es die wenigsten. Sie müssten nach Leistung Bezahlt werden. Dann allerdings würde Schröder nur nen rostigen Golf 2 Fahren.

Antworten