Weltjugendtag in Köln

Aktuelle Theme, die die Welt bewegen

Moderatoren: vacation, rastasista, tischgrill

Antworten
Benutzeravatar
Mirry
Beiträge: 1466
Registriert: 22.02.2004, 17:40
Wohnort: Bonn

Weltjugendtag in Köln

Beitrag von Mirry » 17.08.2005, 19:23

na was haltet ihr vom WJT?

also meine erfahrungen in Köln sind bisher nicht so gut. nachdem ich gestern 3std. in einer überfüllten bahn stehen musste (eine strecke für die ich normal 1std. brauche) und ich mich ständig gegen grapschende jugendliche zur wehrsetzten musste, bin ich zu der erkenntnis gelangt:

:arrow: der größte blödsinn den die kirche hervorgebracht hat.

die idee ist gut und recht, aber jede andere stadt nur nicht köln!
Wenn das Leben ein Traum ist, dann will ich nie aufwachen.

[img]http://www.saarlandfront.de/Logos/gegenrechts-klein.jpg[/img]

Fire_Falcon bla

Beitrag von Fire_Falcon bla » 18.08.2005, 04:03

ach komm so schlimm ist köln uch nicht.ich war schon oft genug da um das beurteilen zu können.sicher in einem stimme ich dir zu da laufen irre rum aber sonst ist ja doch nichts in dieser abgefuckten ecke los wo wir wohnen mirry.welchen ort würdest du denn sonst vorschlagen?ich meine köln ist doch ne stadt wie jede andere.

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 18.08.2005, 14:17

Haha, ich find das extrem lustig, bin immer wieder glücklich ,dass sowas hier nicht passiert. Ich fahr nicht gern Bahn mit zu vielen Leuten und ich weiß nicht ob ich da nicht komplett durchdrehen würde. Allerdings find ich die Idee an sich super, wäre auch gern hingefahren um mal ein paar Leute kennenzulernen, allerdings wird n bischen viel Rummel um den armen Papst gemacht,ich hab immer das Gefühl, der will das gar nicht so sehr. Aber gut, hätte er nicht Papst werden sollen. Ansonsten find ich globale Veranstaltungen zum Zwecke der Völkerverständigung ganz toll :o

Benutzeravatar
Mirry
Beiträge: 1466
Registriert: 22.02.2004, 17:40
Wohnort: Bonn

Beitrag von Mirry » 18.08.2005, 20:47

@ Falcon: ich beschwere mich nicht über Köln als stadt, sondern über den WJT !!! Übrigends BONN ist viel angenehmer. da kann man sich auch gut amüsieren.

wie gesagt die IDEE find ich klasse, nur die umsetzung blöde....die armen leute die arbeiten müssen und auf die bahn angewiesen sind. ich denk da an kaufmännische berufe, wie Bankkaufmann, Versicherungskaufmann, Bürokaufmann....
die müssen diese woche doch HASSEN, oder?
Wenn das Leben ein Traum ist, dann will ich nie aufwachen.

[img]http://www.saarlandfront.de/Logos/gegenrechts-klein.jpg[/img]

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 18.08.2005, 23:17

Ganz sicher, meine Mutter zB. , jammert schon rum ,wenn nur wieder die Schule anfängt in Hamburg, weils dann so dermaßen voll is in der Bahn :roll:

texxigirl
Beiträge: 332
Registriert: 22.04.2004, 15:31

Beitrag von texxigirl » 18.08.2005, 23:46

naja irgendwas ist ja immer ....... *lach

es ist ein toller tag auf den alle stolz sind denn hier kommen mal wieder menschen zusammen um sich für einen positiven zweck zu treffen ......


und was fällt euch ein ihr beschwert euch darüber das bahn und busse überfühlt sind .......

so ist das bei solchen veranstalltungen das kann man nicht ändern und wenn doch .... also wenn du mirry ein verbessrungs vorschlag für das verkehrssytem hast ... dann schick es an die stadt köln!


nur mal ein beispiel was ich hier erklrären möchte :

ascherlsben hatte voriges jahr 2250 jahres feier die ganze innen stadt war gesperrt es durfte kein auto rein ......

ich denke dabei an kranke alte leute die in der innen stadt wohnen und auf die krankenschwester warten die jeden tag kommt und ihnnen ihre spritze gibt oder ihnen bei der täglichen köperpfelge hilft .....

jeden fals steht so eine veranstaltung ja schon lange fest und die leute können sich über legen wie sie an so einenen tag vorgehn .... zum beispiel zu fuss oder mit den fahrad zur arbeit ..... oder halt später anfangen ( für die büro leute)!

Fire_Falcon bla

Beitrag von Fire_Falcon bla » 20.08.2005, 14:31

achso mirry sorry falsch verstanden.

HH-Anja
Beiträge: 49
Registriert: 08.01.2005, 12:44
Wohnort: Dresden

Beitrag von HH-Anja » 20.08.2005, 22:10

texxigirl hat geschrieben:es ist ein toller tag auf den alle stolz sind denn hier kommen mal wieder menschen zusammen um sich für einen positiven zweck zu treffen ......
Tolle Tage sowas?
Ist doch eine Massenveranstaltung bei der eine Person "göttisch" verehrt wird, wobei die Massen schon Wochen vorher heiß gemacht werden, damit dann die Stimmung da ist. Kann da nichts von abgewinnen.

Und wo bitte steckt der positive Zweck? Etwa, dass ein paar Leuts mal den Papst sehen?? Respekt!! ECHT

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 21.08.2005, 00:55

Schon mal was von demonstrieren eines Gemeinschaftsgefühls gehört? Oder zum Beispiel Zusammentreffen und Kennenlernen vieler Jugendlicher aus aller Welt !

Wenn dus negativ findest wenn jemand verehrt wird,darfste im Prinzip nicht mal zu nem Konzert gehen, man jubelt dem Sänger doch genauso zu wie andere Leute dem Papst. Fast jede Religion macht sowas, die einen pilgern nach Mekkha, die anderen eben nach Köln!

Die Stimmung und das Zusammensein wäre auch schon ganz ohne anheizen aufgetreten , da kannste dir ma sicher sein.

:roll:

Benutzeravatar
Wölkchen
Beiträge: 195
Registriert: 13.07.2005, 14:36
Wohnort: Bonn

Beitrag von Wölkchen » 22.08.2005, 21:38

rasta hat da schon recht. wenn mans dann ganz streng sehnen will, dann dürfte man auch nicht wählen gehen, weil man damit ja auch in gewisser weise "verehrung" einer person demonstiert. "verehrung" mein ich dahingehend, dass man einer person die man eigentlich gar nicht kennt die aufgabe zu teil werden lässt den staat mit zu lenken. hmmm ist vielleicht sehr extrem, aber ihr versteht doch was ich meine oder?

im großen und ganzen fand ich den WJT gar nicht so schlimm. gut einiges ist schief gelaufen, wie zu m beispiel die organisation, aber das sind dinge die nichts mit der idee die dahinter steckt zu tun haben.
ich für meinen teil habe viele nette leute kennen gelernt (und einen süßen brasilianer), obwohl ich eigentlich nichts damit zu tun habe. denn darum geht es doch, das man sich unter einander austauscht, kennen lernt und so auch respekt und achtung vor einander entwickelt.

ich fand auch den besuch des papstes in der synagoge sehr interessant (wobei ich glaube, dass die wirkung mit Johannes Paul II besser gewesen wäre). das war der tag an dem ich mich mal so richtig in die menge geschmissen habe, aber leider kam ich nicht bis in die synagoge. naja, die synagoge kann ich jeden samstag sehn wenn ich will....

nun, ich für meinen teil möchte gern zum WJT nach sydney 2008 wer kommt mit?
Let your voice speak for the REVOLUTION,
All join forces with all the power that you feel,
Let your heart beat for the REVOLUTION,
Led by the Templars Of Steel ! ! !

Benutzeravatar
Death Skull
Beiträge: 70
Registriert: 27.12.2005, 23:56
Wohnort: Derenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Death Skull » 01.01.2006, 22:58

Kenn ich gar nicht...
"Haltet mir ne Knarre an den Kopf und streicht die Wände mit meinem Hirn"

Antworten