Wann ist eine Heirat richtig???

heheehehehhe :)

Moderatoren: vacation, rastasista

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Wann ist eine Heirat richtig???

Beitrag von schwarze Falknerin » 04.02.2009, 20:42

Also ich denk das eine Heirat richtig ist, wenn beide wissen, das sie ihr Leben gemeinsam verbringen möchten...

Wenn sie ohne einander nicht exestieren können....


Und was sagt die Chatgemeinde dazu???? :?:

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 05.02.2009, 00:19

Hm ... keine Ahnung. Kanns mir momentan noch nicht wirklich vorstellen zu heiraten, aber vielleicht , wenn ich länger mit meinem Freund zusammen gelebt hätte. Man weiß es nicht.

tommy
Beiträge: 101
Registriert: 16.03.2005, 04:09
Wohnort: hasselfelde/harz
Kontaktdaten:

Beitrag von tommy » 05.02.2009, 16:49

ich sag gar nix dazu.
gebranntes kind scheut das feuer...na ihr wisst ja

lg
tommy

Madonna
Beiträge: 231
Registriert: 02.06.2006, 13:43

Beitrag von Madonna » 05.02.2009, 21:04

Das ist immer so ne tolle Frage....und die Antworten machen mich meist mehr als sauer...

"Wenn man sich liebt"
"Wenn man denkt, ohne den anderen nicht leben zu können"
"Wenn man meint, dass er/sie der/die Richtige ist"

Das ist völliger Blödsinn.

Ich nehme an, dass es viele Leute gibt, die nicht nur EINE Beziehung hatten, in der sie den anderen Partner "geliebt" haben. Deshalb muss man nicht gleich alle heiraten. Ich wäre zumindest schon das dritte mal geschieden.

Und sicherlich wird man nicht gleich sterben, nur weil die Liebe zerbrochen ist. Man kann immer weiter leben. Sollte man auch. Es sei denn man liebt sich selbst zu wenig und ist nicht in der Lage sein eigenes Leben auch lebenswert zu empfinden.

Und das der oder die die Richtige ist, ist auch immer so ne Sache. Von 100 Ehen werden 50 geschieden. Das wäre auch schon immer so gewesen, wenn es früher nicht anrüchig gewesen wäre, wenn man alleinerziehende Mutter gewesen ist. Früher hat man das ausgehalten, weil es sich einfach nicht geschickt hat, wenn man sich hat scheiden lassen. Ich gebe zu, dass die "Werte" im Leben sich verändert haben. Prinzipiell ist aber alles gleich geblieben. Zumal die Mütter von damals gar nicht hätten überleben können, weil sie 30 Jahre Hausfrau waren und noch nicht einmal gewußt hätten, wie sie Geld von der Bank abheben sollten. Heute wird man blöd angeschaut, wenn man nicht geschieden ist. Dann wird man entweder als "Hausmütterchen" abgestempelt oder als "langweilig".
Und frage die 50 geschiedenen Ehepartner mal, ob sie anfangs schon mal daran gedacht haben, dass er oder sie nicht der oder die Richtige hätte sein können. 45 werden antworten, dass man sich sicher war, dass das der Mann oder die Frau für´s Leben ist. 5 werden sagen, sie waren besoffen.

Warum geben so wenig zu, dass es einfach nen finaziellen und bequemen Hintergrund hat.

Ich möchte mit zwei Kindern (wenn ich denn welche hätte) abgesichert sein wenn mein Oller mit ner 20 jährigen abbraust. Ich möchte heiraten, weil ich am Bankschalter oder im Krankenhaus den Gegenüber nicht anbrüllen will damit er mir endlich glaubt, dass ich trotz meines anderen Nachnamens die "Frau" des Mannes bin um den es gerade geht.

Von den Steuern mal ganz zu schweigen. Obwohl das ja auch nicht viel bringt.

Das klingt jetzt alles sehr abgeklärt und kalt. Ist es aber nicht.

Ich kann auch mein Leben mit jemandem verbringen wollen, ihn lieben und ehren bis das der Tod uns scheidet ohne gleich heiraten zu müssen. Vielleicht ist das auch sinnvoller. Das hält die Beziehung auf jeden Fall frischer und man fühlt sich nicht so eingeegt. Es wird schon einen Grund haben, warum Beziehungen die ewig lange ohne eine Ehe bestehen, kurz nach der Heirat geschieden werden.

Also, wann der richtige Zeitpunkt ist, kann wahrscheinlich keiner sagen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. Nur man sollte auf jeden Fall auch mal über den Tellerrand hinaus schauen und nicht nur gesellschaftlich flöten: "Aber wir lieben uns doch so". Das ist für mich kein Grund der zählt.

Hab ich mich hier in Rage geredet? Ja wa?...
Lass nicht zu, dass du jemandem begegnest, der nicht nach der Begegnung mit dir glücklicher geworden ist.

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von schwarze Falknerin » 05.02.2009, 22:13

einerseits hast du da vollkommen recht...
warum man die wirklichen Gründe einer Hochzeit, nicht ehrlich sagen kann.

Anderer Seits was ist wenn es wirklich die anderen Gründe sind?

Was wäre wenn beide kein Geld haben? also nix finanzielles da hinter steht?

Was ist wenn keine Kinder im Spiel sind, also keine Absicherunggründe da sind?

Was ist wenn es wirklich nur so wäre das beide ohne den anderen nicht mehr Sein können? und eine Art von Seelenverwandtschaft exestieren würde?

Boahr jetzt rede ich mich aba fest^^

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 05.02.2009, 22:25

Ich denke , man sollte es einfach mal machen wenn man sich wirklich danach fühlt und nicht weil man denkt es sei das Beste. Und wenn's dann die falsche Entscheidung war, shit happens.

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von schwarze Falknerin » 06.02.2009, 07:48

Rasta, damit haste auf alle Fälle Recht.

Warum sollte man sich darüber nen kopf machen? Wenn doch alles so spontaner viel schöner und aufregender ist?

Ich glaub es wird eh nie eine richtige Zeit geben, weder für ne Hochzeit noch für ein Kind.

Also einfach tun und nicht über die Folgen nachdenken.... :D

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 06.02.2009, 12:53

Und wieso musst du dann darüber "diskutieren" anstatt es einfach zu tun? :wink:
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von schwarze Falknerin » 06.02.2009, 17:15

leia weil ich einfach mal verschiedenste Meinungen wissen wollte, oder findst meine Neugier jetzt so schlimm?

Ich werds au so tun, mal davon abgesehen, wollt ich au mal nen thread machen^^
:lol:

Leia
Beiträge: 797
Registriert: 08.07.2006, 19:37

Beitrag von Leia » 06.02.2009, 21:41

Deine letzte Aussage ist ein Argument, allerdings finde ich Threads an sich schon komisch die eine Frage als Titel haben und die Ersteller selber "eine Antwort" posten.^^
Es ist eine besonders hübsche Kunst,
sich in Dinge einweihen zu lassen,
über die man Bescheid weiß,
und zwar von Leuten,
die nicht Bescheid wissen.

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von schwarze Falknerin » 06.02.2009, 23:47

Leia, du weißt doch, ich bin komisch!!!!

also folglich sind all meine Texte auch komisch....
:D

Benutzeravatar
mine
Beiträge: 480
Registriert: 11.04.2005, 20:25

Beitrag von mine » 07.02.2009, 12:01

hier sind noch mehr leute komisch :roll:

mal zu leia rüberschiel :lol:
||... Jede Träne ist ein Teil des Weges in eine neue Zeit ...||

yoda
Beiträge: 165
Registriert: 18.05.2005, 23:22

Beitrag von yoda » 07.02.2009, 17:24

Wollen wir nicht heiraten @ mine? Müsstest aber evtl. mit einer Dreierbeziehung mit mir und Falke zufrieden sein...
Für mich ist es Hass, ist es Kraft.
Für mich ist Black Metal Blut!
Black Metal ist Krieg!

Benutzeravatar
schwarze Falknerin
Beiträge: 51
Registriert: 14.11.2008, 14:52
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von schwarze Falknerin » 07.02.2009, 18:56

yoda, wenn dann ne viererbeziehung^^
löl nen quadratisch-praktisch-gut- dingenz^^

hmm wo das wohl enden würde??????

Benutzeravatar
Gothic Lady
Beiträge: 116
Registriert: 29.09.2006, 15:35

Beitrag von Gothic Lady » 09.02.2009, 16:44

wann???... dass muss jeder wissen wann er denkt dass er richtig ist....ob es auch richtig war stellt man erst im nachinein fest...

ich bin überzeugt dass man heute auch ohne zu heiraten eine glückliche beziehung führen kann....bei der scheidungsrate ist man vorsichtiger geworden...heute heisst es....bis der richter euch scheidet...lach*
Je heller das Licht um so dunkler der Schatten. Wir sind zur Freiheit verdammt.Töte das Böse in Dir, dann kann Dich das Böse in der Welt nicht mehr angreifen.

Antworten