skinheads!!!

Innen- und Außenpolitik

Moderatoren: vacation, rastasista

texxigirl
Beiträge: 332
Registriert: 22.04.2004, 15:31

skinheads!!!

Beitrag von texxigirl » 20.03.2005, 14:31

ich hab hier mal eben ne ganz interssante seite gefunden die wollte ich euch mal zeigen und weil ich nicht genau wußte in welchen thread ich die reinposten sollte hab ich mal ein extra thread aufgemacht


(hmm ich hoffe er geht nicht so schnell unter zwischen den ganzen forenspielen ......)


http://www.du-sollst-skinheads-nicht-mi ... chseln.de/


besonders interssant fand ich die erklärung zu den vorurteil mit den schnürsenkel :wink:

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 20.03.2005, 18:30

Ich find das Thema sehr kontrovers , weil man beide Gruppen nun aber auch durch garnichts unterscheiden kann !
Da steht dass Schlägereien und Alkoholexzesse auch zum Skinhead sein gehören. Ok für Leute die sich mit sowas beschäftigen habe ich nun auch nicht wirklich was über!
Jeder einzelne der bei uns im Dorf so rumrennt ist auch einschlägig als Rechter bekannt , das heißt ,ich kanns mir erlauben sie zu hassen. Ich habe sie auch schon auf Fotos identifizieren können , und sie bei rechten Aktionen sehen können und ich werde mir von denen mit Sicherheit nicht erzählen lassen sie seien nicht rechts , das haben sie letztes Jahr auf dem Dorffest versucht, vermutlich hatten sie Schiss ,aber dieses Jahr läuft das nicht mehr!

Ich denke ,wenn die Skins wirklich auf ihren Ruf achten wollen , dann sollten sie sich eine Maßnahme suchen um sich von diesen rechten Arschlöchern abzugrenzen und nicht wie ein kleines Kind drauf beharren ,dass sie die ersten waren , die so aussahen und sich dann noch wundern wenn sie auf die Omme bekommen.

Des weiteren halte ich Menschen die durch ihre Art und Weise provozieren wollen irgendwie für Verhaltensgestört. Ich hab da nicht so das Bedürfnis ständig auf mich aufmerksam zu machen . So unwichtig fühl ich mich in dieser Welt nun auch wieder nicht. Ich kann auch ohne eine Gruppe bestehen. Das halte ich für eine viel größere Charakterstärke als wenn man sich einer Gruppe anschließt .
Ich finde es auch besser wenn Menschen ein Individuum darstellen und nicht einem Bild folgen , dass sie gerne darstellen möchten.

Ich finde schon in den Interviews dieser Seite kann man sehen mit was für Hohlbirnen man es auch bei vermeindlich nicht rechten Skins zu tun hat. Ob wohl das Bier schuld ist ?

texxigirl
Beiträge: 332
Registriert: 22.04.2004, 15:31

Beitrag von texxigirl » 20.03.2005, 23:12

mein eindruck wenn mir so ein typ über den weg läuft ist eigentlich auch der selbe ich denke das es ein fascho ist und bekomme angst

und ich habe auch noch nie hier in deutschland mitbekommen das es
andere skinheads gibt ..... :roll:

aber die seite fand ich halt irgendwie intersnat um sich mal ein anders bild davon zu machen, es gibt ja auch noch die fetisch skinheads darüber habe ich auch mal ein beitrag im tv gesehen und die gibt es auch hier in deutschland

Benutzeravatar
R3J3KT3R z3
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2004, 09:02
Kontaktdaten:

Beitrag von R3J3KT3R z3 » 21.03.2005, 01:50

ich kenne die seite schon länger und hab mir auch den grössten teil durchgelesen .

Rasta ich finde bei so einer diskusion kann man schlecht eigene erfahrungen verwenden , sie sind für dich persöhnlich schlimm aber haben mit der eigentlichen sache nix zu tun , sonst könnte ich dir auch andersrum ein paar beispiele nenne .
Und ich seh net unbedigt aus wie ein Nazi . :wink:

Zu der seite selber ist es so wie ich im Onkelz topic halt schrieb es gibt einen grundgedanken auf die sich die oi szene eins aufbaute und das war halt nicht ausländerfeindlichkeit .
Man kann halt nicht alle in einen topf tun.

Greetz R3J3KT3R
[url=http://www.guul.de.gg/][img]http://home.arcor.de/hwgguul/Wallpapper/degg.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
multis
Beiträge: 14
Registriert: 23.02.2005, 02:46
Wohnort: Ilsenburg
Kontaktdaten:

faschos?

Beitrag von multis » 22.03.2005, 03:35

ihr solltet wissen, was ihr sagt, wenn ihr solche worte in den mund nehmt. hier nur ein kleiner hinweis, aber ihr könnt es euch wie immer auch bequem machen und weiter von dingen labbern, die ihr nicht versteht, oder verstehen wollt. schöne grüsse an alle die selbstständig denken können
wer nachdenkt, ist klar im vorteil
wer sich am durchschnitt orientiert, verliert seine individualität

mts

Benutzeravatar
R3J3KT3R z3
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2004, 09:02
Kontaktdaten:

Beitrag von R3J3KT3R z3 » 22.03.2005, 08:36

Schön multis das du uns gleich beschimpfst und Du hier der einzige bist der denken kann *gg .

Aber vieleicht ist es Dir nich aufgefallen hier gehts um Skinheads in dieser zeit in Deutschland nicht um faschismus im geschichtlichen sinne .
Ausserdem reden wir hier über die gefundene HP .

Wenn wir hätten wissen wollen was Faschismus heist hätten wir es vieleicht im netz auch selbergefunden , aber wie gesagt das ist nicht das thema .

Greetz R3J3KT3R
[url=http://www.guul.de.gg/][img]http://home.arcor.de/hwgguul/Wallpapper/degg.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
multis
Beiträge: 14
Registriert: 23.02.2005, 02:46
Wohnort: Ilsenburg
Kontaktdaten:

Beitrag von multis » 22.03.2005, 08:46

das hab ich nie gesagt(auf den grossteil trifft es aber zu) und ich beschimpfe hier auch niemanden, ich möchte euch nur zur vor- und umsicht bewegen. wenn man solche worte in den mund nimmt, dann sollte man auch schon wissen, was man da sagt, den zwischen skinheads, nazis und faschisten liegen welten, auch wenn sie sehr viele über einen kamm scheren, so sind sie doch alle etwas anderes, aber auch nur menschen. ich danke aber für deine mühe
wer sich am durchschnitt orientiert, verliert seine individualität

mts

Benutzeravatar
R3J3KT3R z3
Beiträge: 4
Registriert: 21.12.2004, 09:02
Kontaktdaten:

Beitrag von R3J3KT3R z3 » 22.03.2005, 09:05

Du verwirrst mich schrieb ich das nicht auch in meinem ersten beitrag ?

Das man nicht alle über einen kamm scheren kann .

Mit dem das manche hier nicht nachdenken haste allerdigs recht *hehe

Greetz Guul
[url=http://www.guul.de.gg/][img]http://home.arcor.de/hwgguul/Wallpapper/degg.jpg[/img][/url]

Benutzeravatar
Jack Daniel
Beiträge: 106
Registriert: 08.03.2004, 14:09
Wohnort: südlich von Hamburg
Kontaktdaten:

Beitrag von Jack Daniel » 22.03.2005, 15:51

multis hat geschrieben:zwischen skinheads, nazis und faschisten liegen welten,
zu den Skinheads sag ich mal jetzt nichts, aber Nazis und Faschisten, da gehst du mir leider gerade etwas zu weit. Zwischen denen liegen KEINE Welten. Schließlich waren die Nationalsozialisten eine faschistische Organisation. Ohne Faschismus keine Nationalsozialisten.
[img]http://www.bildblog.de/postkarten/jan-gerd_t_1.jpg[/img]

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 22.03.2005, 16:28

Hach ja ...

R3 natürlich bring ich hier eigene Erfahrungen ein ,weil das nun mal explizit ausdrückt, warum ich so darüber denke wie ich denke. Also hat es doch auch was mit dem Thema zu tun. Es ist doch wichtig , wenn man eine eigene Meinung hat, dass man diese auch belegen kann und nicht einfach nur sagt: Ja das ist eben so und da gibts keine Diskussion.

Und dann immer dieses : Erstmal nachdenken. Dass hier aber auch jeder permanent davon ausgeht ,dass das was er sagt das einzig Richtige ist !
Ok ,ich gebs ja zu ,ich hab auch furchtbar gern Recht. Aber deshalb würd ich doch jemandem der sich die Mühe gibt hier einen anständigen Post zu verfassen nicht vorwerfen, dass er sich überhaupt keine Gedanken darüber gemacht hat! So zu argumentieren ist verletzend und trägt mit Sicherheit nicht dazu bei ,dass wir hier etwas führen können ,was sich DISKUSSION nennt.

Aber gut , zurück zum Thema. Ich habe gesagt , dass ich der Meinung bin, dass Leute die provozieren wollen mal generell nicht damit rechnen sollen ,dass normale Bürger dafür Verständnis aufbringen. Ein gewisses bischen Toleranz ist ja ok, aber nur so lange das ,was die jeweilige Gruppe tut , nicht maßgeblich gegen Rechte und Menschenrechte verstößt. Ich finde nicht , dass man Menschen tolerieren sollte , die zu Deutsch einfach Scheiße in der Birne haben. Die Menschen hassen und Menschen schlagen bis sie im Krankenhaus landen oder sogar tot sind.
Und ich kann mir beim besten Willen nicht erklären , warum diese nicht rechten Skins dann darauf beharren diese Klamotten zu tragen . Sollen se sich halt was anderes anziehen, sich von den Nazis abgrenzen! Was ist denn daran so schwer! Wie kann man nur so trotzig sein. Ich bring da echt wenig Verständnis für auf... :roll:

Sid_80
Beiträge: 566
Registriert: 11.11.2004, 12:45

Beitrag von Sid_80 » 30.03.2005, 12:15

Rasta dann geh mal auf ein schönes Ska-Konzert! Durch und durch schwarze Musik und dann siehst du auch ne Menge antifaschistische Skins oder wenigstens Ois!

Als ich das erste Mal auf nem Terrorgruppe Konzert war, dachte ich auch ich bin im falschen Film. Da standen plötzlich Skins und Punks zusammen und haben einen getrunken.

Aber nach und nach habe ich einige kennengelernt und muss sagen, es gibt die Abgrenzung.

Du musst auf Feinheiten achten! Good Night White Pride Shirts. Sharp-Aufnäher und und und

Die Initiative "Good Night White Pride" wird von einigen antifaschistischen Skinheadbands unterstützt.

Und das Saufen und Rumprügeln ist nun mal deren "Way of Life". Das heisst ja nicht das sie andere Leute grundlos totprügeln. Das heisst eher das so kleine Hauerein untereinander oder gegen intolerante Leute bei denen vorkommen. Auch werden ganz gerne Nazis verprügelt...und bitte: Wer hat was dagegen wenn die Nazis verprügelt werden!?

you pick on the weak
you`re only strong in groups
can`t do shit on your own
you pick on those who are few
right winged scum
you have no plyce in our scene
right winged scum

you`re the sickness of our generation
you`ve infested almost every nation
you`re the plague of our society
you are our most hated enemy

listen what we have to say
good night white pride
only what we have tro say
good night white pride
good night good night good night
good night white pride..

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 30.03.2005, 14:44

lol ich find prügelnde ,saufende leute meinem niveau nicht wirklich nah . ist nicht so mein ding ... aber ich will ja auch kein oi werden ; )

Sid_80
Beiträge: 566
Registriert: 11.11.2004, 12:45

Beitrag von Sid_80 » 30.03.2005, 22:44

Siehst du! Und da es ja nur darum ging ob sie alle rechts sind oder nicht, hast du ja grad eingestanden das es doch "DINGE ZWISCHEN HIMMEL UND ERDE GIBT BEI DENEN DIE RASTA SICH NICHT AUSKENNT"! :lol:

Ist doch schonmal ein Anfang! :lol:

Benutzeravatar
Walez
Beiträge: 61
Registriert: 19.06.2005, 01:48
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von Walez » 19.06.2005, 13:48

Sorry, jetzt muss ich mich einmischen... das wird mir hier alles ein bisschen zu viel.... Mal grob zur Vorgeschichte... Skinhead entstand Ende der 60er Jahre in England. Jugendliche aus der Working Class haben (meist) ihr letztes Geld für Klamotten ausgegeben, um sich möglichst "smart" anzuziehen... dazu gehörten unter anderem eine anständige Jeans, ein Hemd, evtl. ein Pullover und Stiefel. Sie hörten Reagge (ob ihrs glaubt oder nicht, es gibt skinhead-reagge) und Ska.
Leider wurde dieser Kult dann irgendwann mitte der 80er von den Rechten entdeckt und auch sehr in Mitleidenschaft gezogen. Die Szene hat sich bis heute nicht davon erholt.
Und wie Sid schon sagte.... auf einem ordentlichen Ska - Konzi kann man auf jeden Fall Skins sehen und man kann sich dann zu 99,999999% sicher sein, dass es KEINE Faschos sind.
Ich war im November auf Skatalites (Ska) und hab dort ebenfalls ein paar Skins getroffen, war richtig lustig, nur ist am Ende so ne dumme Hippiedumpfbacke auf die Bühne und hat (wohl durch zuviel Grasgenuß) sich das Mikro gepackt und gemeint, dass er das Konzert geil fand, aber dass die "Nazis" raus sollen.... Er hatte Glück, dass der Sicherheitsdienst schnell reagiert hat.......
I´m in the Mood for Ska
[img]http://people.freenet.de/affenpower/skanking.gif[/img]

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 19.06.2005, 17:54

Ich finds trotzdem immernoch dusselig dass sie sich darum streiten wer zuerst welche klamotten anhatte. ausserdem .. hallo? kann denn nicht jeder irgendwas anziehen?`warum definiert sich der mensch durch klamotten? warum bildet der Mensch grüppchen? warum kann man nicht allein ein Mensch sein mit einer EIGENEN MEINUNG??? geht nich...

versteh einer die menschheit.. :roll:

Antworten