Paintball soll verboten werden

Innen- und Außenpolitik

Moderatoren: vacation, rastasista

Antworten
Benutzeravatar
one week
Beiträge: 394
Registriert: 20.04.2006, 04:01

Paintball soll verboten werden

Beitrag von one week » 08.05.2009, 14:05

Diskussion nach Winnenden-Amoklauf :

Die Große Koalition will Spiele wie Paintball und Laserdom verbieten und Verstöße mit einer Geldbuße von bis zu 5000 Euro belegen. Bei Paintball, auch Gotcha genannt, jagen sich die Spieler mit Farbkügelchen, bei Laserdom mit Laserpistolen. "Dabei wird das Töten simuliert", sagte Unionsfraktionsvize Wolfgang Bosbach der "Neuen Osnabrücker Zeitung"."Paintball ist sittenwidrig. Das wird es in Zukunft nicht mehr geben", sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dieter Wiefelspütz, der "Berliner Zeitung".
Bei Gesprächen zwischen dem Bundesinnenministerium und den Innenpolitikern der Unions- und SPD-Bundestagsfraktion ist das Verbot laut übereinstimmenden Medienberichten auf Zustimmung gestoßen. Auch die Spieler und diejenigen, die Spielanlagen zur Verfügung stellten, müssten mit einer Strafe rechnen. Ein Verstoß solle mit einer Geldbuße bis zu 5000 Euro belegt werden.
(quelle tagesschau.de 07.05)

Liebe Politiker !!!
In welchem Paralleluniversum lebt ihr eigentlich? Spiele die einen „Tötung“ simulieren sollen verboten werden , gut, fangen wir doch einmal an : an den Schulen darf im Sportunterricht nicht mehr Völkerball gespielt weden, da es auch durchaus auch das „simulieren einer Tötung“ sein könnte. Im Kindergarten muss zwingend verboten werden, dass die Kinder Cowboy und Indianer spielen, da sie ja sicherlich auch „Tötungen simulieren“ und was noch viel schlimmer ist einen Völkermord nachstellen. Schützenvereine gehören dann ebenso verboten, denn schliesslich wird hier nicht nur geschossen, sondern auch noch Uniform getragen, das ist ja eindeutig die Keimzelle des Militarismus. Und wo wir grade dabei sind verbietet doch auch gleich noch die Freiwilligen Feuerwehren, schliesslich gabs ja mal so ein zwei Fälle in denen Brandstifter, Feuerwehrleute waren .

Ich frage mich was an paintball auzusetzen ist? Ich meine sicherlich gibt es eine Verletzungsgefahr und die Paintballmarkier ( sie heißen übrigens nicht Waffen) sind wahrlich keine Spielzeuge, das ist keine Frage. Aber 90% der Spieler unterwerfen sich den eindeutigen Regeln und in diesen sind z.b sogar Körperkontakte verboten und ohne eine den Regeln entsprechende Schutzkleidung würde niemand auch nur auf die Idee kommen zu spielen. Also was hätten wir da noch?...ach ja die „Tarnuniformen“ . In allen deutschen Paintballclubs die „Speedball“ spielen ist das tragen von Tarnuniformen verpönt, gerade um sich von Ählichkeiten zu Aktivitäten von rechtsradikalen Wehrsportgruppen zu vermeiden. Das meißt schwarze Kleidung benutzt wird, ist zum einem damit erklärt, das auf schwarz die Treffer schneller zu sehen sind und zum anderen das es so wenig strapazierfähige Kleidung in weiß gibt ;-). Und wenn erwachsene Menschen ( eine Aufnahme in einen Paintballclub ist erst ab 18 möglich) auf einem abgesteckten Spielfeld mit aufblassbaren Hindernissen mit Farbkugeln halte ich persönlich das ganze weniger gewaltverherrlichend als Ego Shooter zu spielen.

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 08.05.2009, 17:25

Lol ... das arme Räuber und Gendarm..... Hühnchen und Koch... und jetzt kommts richtig derbe: Wer hat Angst vor schwarzen Mann? Das hat sicher rassistische Hintergründe!

*lol

Albern. Vielleicht sollten wir mal dafür sorgen, dass im Gesamt gezielt Sozialarbeiter und/oder Psychologen, meinetwegen auch Freiwillige für Aktivitäten eingesetzt werden, bei denen Kinder bereits in der Schule lernen zusammen zu arbeiten, um Mobbing ( was der Grund von den meisten Attentaten nun mal ist ) schon da zu bekämpfen, wo es anfängt. Außerdem sollten Lehrer weit aus mehr tun, als nur Noten zu verteilen und ebenso immer die Augen offen halten ( man kann das schon in manchen Fällen erkennen, wenn zu Hause etwas nicht stimmt..). Ja, vielleicht sollte es sogar mehr Lehrer geben, um die Klassen kleiner zu machen, sodass man besser auf den einzelnen Schüler eingehen kann....

..Vielleicht sollte in Deutschland im Gesamt mehr wert darauf gelegt werden, wie wir unsere Kinder zu anständigen Menschen erziehen, nicht zuletzt auch durch gute, gezielte Bildung. Aber stattdessen werden ja beispielsweise in Niedersachsen erstmal solche Leute gewählt, die uns die Bezahlung der Bücher wieder zurück gebracht hat, anstatt Bücher weiterhin nahezu kostenlos in der Schule zu verleihen. :evil:

Ich kann das nicht verstehen, warum wir nicht mal mehr Geld in die Kinder investieren, anstatt uns über andere Dinge nen Kopp zu machen. Kinder sind schließlich die Zukunft und wenn man sie nicht ihrem Schicksal überlässt, kommen sie bestimmt prozentual weniger auf solche Scheißideen wie ein Attentat auszuüben.

Die Maske
Beiträge: 42
Registriert: 02.01.2005, 08:19
Wohnort: Entenhausen

Beitrag von Die Maske » 10.05.2009, 12:43

"Dabei wird das Töten simuliert"

Warum spricht eigentlich keiner über diejenigen, die Vorbild für solche Simulationen sind ?!


ab 1:21:40

http://www.videogold.de/endgame/
<tahiti*> ich schlafe mit ihm weil ich ab und zu jmd zum reden brauche und er redet mit mir weil er mit mir schlafen will
[url=http://diemaske.2page.de/][img]http://img517.imageshack.us/img517/6558/maske1.png[/img][/url]

yoda
Beiträge: 165
Registriert: 18.05.2005, 23:22

Beitrag von yoda » 10.05.2009, 15:20

Wenn mal wieder ein Irrer Betonklötze von Autobahnbrücken wirft, wird Tetris ja auch nicht gleich verboten... :shock:
Für mich ist es Hass, ist es Kraft.
Für mich ist Black Metal Blut!
Black Metal ist Krieg!

Navy
Beiträge: 1
Registriert: 19.01.2005, 22:37
Wohnort: Herzberg

paintball

Beitrag von Navy » 12.05.2009, 08:50

für alle die wissen wollen was sache ist....

www.paintball-verband.de
Mfg Navy

Benutzeravatar
Gothic Lady
Beiträge: 116
Registriert: 29.09.2006, 15:35

Beitrag von Gothic Lady » 14.05.2009, 11:42

"....Liebe Politiker !!! ...."


wo sind hier politiker?

Also...manche sachen kann man nicht verstehen oder nachvollziehen...z.b. die politiker oder warum ein bürger die politker direkt in einen chatforum anspricht....


Das ist wie immer affig , ohne resonanz....und lieber seven...politiker ist es egal was ein oder mehrere "seven" dazu zu sagen haben...vergebenes lebensmüh....

Die politiker müssen auch was tun...auch sowas....
Je heller das Licht um so dunkler der Schatten. Wir sind zur Freiheit verdammt.Töte das Böse in Dir, dann kann Dich das Böse in der Welt nicht mehr angreifen.

Benutzeravatar
one week
Beiträge: 394
Registriert: 20.04.2006, 04:01

Beitrag von one week » 14.05.2009, 16:31

Berlin - Das von der Großen Koalition geplante Paintball-Verbot ist offenbar vom Tisch. "In dieser Wahlperiode wird es mit Sicherheit zu keinem Verbot mehr kommen", sagte der innenpolitische Sprecher der SPD-Fraktion, Dieter Wiefelspütz. Er selbst halte Paintball zwar nach wie vor für sittenwidrig, "aber meine persönlichen Wertvorstellungen sind nicht unbedingt Grund für ein Verbot", sagte er SPIEGEL ONLINE.

und liebe gothiclady, das selbe wie am anfang dieses therads in allerdings etwas abgeänderter Form habe ich unter einen entsprechenden Artikel der online ausgabe der HAZ gestellt und da weiss ich das es mindestens zwei Politiker gelsen haben..... 8)

noplace2hide
Beiträge: 1
Registriert: 09.07.2009, 23:27

Beitrag von noplace2hide » 10.07.2009, 00:05

Paintball, Egoshooter, Killerspiele....wir leben halt in einer Gesellschaft die solche Dinge hervorbringt. Die einzig effektive Methode wäre doch, eine Gesellschaft zu erschaffen, in welcher niemand solche Ventile zur Stressbewältigung benötigt.
Verbote bringen da meiner Meinung nach recht wenig. Präventive Arbeit wäre angesagt aber die gibt es in Deutschland nahezu garnicht.
Hier sagte jemand, Mobbing sei die Ursache für Überreaktionen wie Amokläufe und andere Extreme. Ich denke man kann sowas nicht an einem Begriff fest machen. Die Art und Weise wie ich/man in einer Gesellschaft mit seinem Gegenüber umgeht ist halt immer von der individuellen Sozialisation geprägt.
Solange wir in einer extrem leistungsorientierten Gesellschaft leben, welche Leistung in erster Linie über den finanziellen Erfolg definiert, werden im Gesamtbild im Endeffekt immer mehr Menschen von "Mobbing" oder "Diskriminierung" betroffen sein.

....der Reiche sieht halt nur sein schönes Haus, und nicht, dass er es sich selbst nicht aus Geld bauen könnte. Die Leistung des Produkts erbringt in unsrer Gesellschaft somit nicht derjenige welcher es errichtet, sondern derjenige welcher es finanziert, schade....

Sorry für des Geschwafel, Paintball verbieten ist nonsense, möchte nicht wissen wieviele unsrer Politiker hobbymäßig jagen gehen.

Antworten