Also ,jetzt wird gekocht !

Forum rund um das Thema Kochen. Lieblingsgerichte, Rezepte uvm.

Moderatoren: vacation, rastasista

Sam

Also ,jetzt wird gekocht !

Beitrag von Sam » 29.03.2004, 01:50

Was esst Ihr gerne und was für Rezepte hättet Ihr gerne ? :?:

Benutzeravatar
Mirry
Beiträge: 1466
Registriert: 22.02.2004, 17:40
Wohnort: Bonn

Beitrag von Mirry » 29.03.2004, 18:23

naja, ich ess schon ganz gern, nur kochen kann ich nicht. :oops: dabei muss ich manchmal für meine geschwister mitkochen, wenn meine eltern nicht da sind. bei mir gibts dann leider immer nur tiefkühlpizza, oder McDonalds. bin sogar zu doof um ein ei in die pfanne zu hauen. :oops:
Wenn das Leben ein Traum ist, dann will ich nie aufwachen.

[img]http://www.saarlandfront.de/Logos/gegenrechts-klein.jpg[/img]

rastasista
Beiträge: 2054
Registriert: 21.02.2004, 17:22

Beitrag von rastasista » 29.03.2004, 18:30

Western Omelette

Einfach zwei drei eier in die Pfanne hauen und nach belieben würzen , Schinken dazu....
Währenddessen Tomaten in Scheiben schneiden ,auf Brot legen und dann die fertigen Omelettes obendrauf.

Richtig lecker! :mrgreen:

Benutzeravatar
Mirry
Beiträge: 1466
Registriert: 22.02.2004, 17:40
Wohnort: Bonn

Beitrag von Mirry » 30.03.2004, 22:19

hab heute ausnahmsweise mal richtig gekocht. es gab bratkatoffeln mit salat. sicher nichts sehr aufregendes, aber immerhin habe ICH alleine gekocht. war allerdings etwas versalzen. baer icih bin trotzdem stolz auf mich, weil die küche nicht gebrannt hat. :wink:
Wenn das Leben ein Traum ist, dann will ich nie aufwachen.

[img]http://www.saarlandfront.de/Logos/gegenrechts-klein.jpg[/img]

Sam

Beitrag von Sam » 31.03.2004, 03:08

Erstma dickes Komplement an Dich, Mirry...,dass die Feuerwehr doch nich' kommen musste... :wink:
Also, ich koch' am liebsten Reis in allen Variationen...denn Reis hat einen hohen Nährwert, ist schnell fertig (denn ich hab' irgendwie nie viel Zeit) und lässt sich mit nahezu allem kombinieren... (Lieblingssorten: Basmati, Jasmin,Wild)
Eines meiner Lieblingsrezepte Hünchenbrust mit Basmati (Jasmin) Reis a la Sam - Rezept für zwei Personen :
2 Stück Brust vom Huhn (gibt's gefrostet bei Lidl und fast jedem anderen Supermarkt) oder auch frisch, kostet halt mehr...
Gute halbe Tasse (0,3) Reis Eurer Wahl
1/2 Zwiebel in Streifen geschnitten
Eine grosse (oder auch kleine wie Ihr wollt) Zehe Knoblauch, fein gehackt oder gepresst
Eine grosse Möhre in Scheiben
1 guter EL Bambussprossen oder Mungbohnenkeime oder beides (gibts als Konserven)
1 guter Tl Instant Brühe (Gemüse, Huhn, Fleisch...was Ihr wollt)
1 EL Sesamöl
1 El Sojasauce
1 El Honig
1 El Zitronensaft
Salz, Pfeffer, Spritzer Tabasco, wenn Ihr Lust habt noch 'ne Prise Curry...

Vorgang :

Topf aufstellen mit gut einem 1/2 Liter Wasser, guten Tl Brühe dazugeben, warten bis es sprudelnd kocht, da wir ja schnell fertig werden wollen,die gefrostete Hühnerbrust hinzugeben Flamme auf klein schalten und 10-15 Min. köcheln lassen. Währendessen die Karotte in Scheiben schneiden, die Zwiebel in Streifen und den Knoblauch hacken oder pressen.
Die Hühnerbrust aus dem Topf nehmen und das Wasser wieder zum kochen bringen, sobald es kocht den Reis hineingeben, auf niedrigste Stufe schalten, Deckel drauf und 10-12 Minuten köcheln lassen.
Pfanne aufstellen, heiss werden lassen, die Brust in Streifen schneiden, 1 Tl Sesamöl in die Pfanne geben. Zuerst die Möhren ca 2-3 min anschwitzen den EL Honig dazugeben und glasieren, dann die Hühnerbrust, die Zwiebeln, Bambussprossen, ablöschen mit dem oben erwähnten EL Zitronensaft und kurz danach der Sojasauce, ganz zum Schluss der Knoblauch, da er bitter wird, wenn man Ihn zu lange brät...Abschmecken mit Salz, Pfeffer, Tabasco, evtl. Curry.
Dann sind 10-12Min. vorbei und der Reis müsste durch sein,also nehmt Ihr einfach den Topf voll Reis und Leert Ihn in die Pfanne, lasst das ganze nochmal kurz kochen und fertig ist ein leckeres Essen.

Dauer ca. 30 Min.

Benutzeravatar
sunnyboy_mike
Beiträge: 11
Registriert: 24.03.2004, 03:33
Wohnort: Burghausen
Kontaktdaten:

Beitrag von sunnyboy_mike » 17.04.2004, 09:36

Also mein Lieblingessen ist Jägertoast ala Mike :lol:

Schweinelendchen oder Putenschnitzel gut würzen und in der Pfanne mit etwas Olivenöl anbraten. Frische Champignon und klein gewürfelte Zwiebel in Butter andünsten, gehackte Petersilie zugeben und zum verfeinern 2 Esslöfel Creme Frech unterrühren. Die Schweinelendchen auf Toast legen. Champignons darüber geben. Das ganze mit entweder Mozarella oder Emmentaler überbacken und dann schmecken lassen. :)

Guten Appetit
Man ist so alt wie man sich fühlt ;-)
Best Regards / Liebe Grüße
Sunnyboy Mike

Teich
Beiträge: 32
Registriert: 14.04.2004, 23:19
Wohnort: Wernigerode

Beitrag von Teich » 17.04.2004, 15:02

Ich wollte ja vor einiger Zeit mal selber Koch werden, aber ich glaub ich bin mehr Hobbykoch. Folgendes Rezept ist sehr gut geeignet wenn viele Leute zu Besuch kommen, wird eigentlich immer recht schnell alle

Englische Hähnchensandwiches

Zutaten: 1 Kopfsalat
300 g Hähnchenbrustfilet (am besten frisch vom Fleischer)
2 El Öl
200g Butter
1 TL Curry
eine Packung Roggenkorntoast

Salat Waschen/zerpflücken u trockentupfen
Hähnchenbrust in dünne Scheiben schneiden salzen pfeffern
in Öl portionsweise braun braten
Butter mit Curry verrühren
Toast mit Currybutter bestreichen
mit Salat und Hähnchenbrust belegen
je nach geschmack noch eine Scheibe Toast oben drauflegen
und das leckere Sandwich genießen
Dem Stein ist es egal, ob man ihn spaltet oder zu einem Juwel schleift.

Sam

Beitrag von Sam » 30.04.2004, 05:03

Wie wär's mit was süssem...

Mousse au Chocolat für 4 Personen :

350ml Schlagsahne
300g dunkle Kuvertüre
2 Eier
1 Mocca
spritzer Rum

Die Flüssige Schlagsahne mittels Rührgerät steif schlagen.
Die Kuvertüre in kleine Stücke zerstossen und langsam im Micro auf 700W schmelzen, am besten im 30 sekunden takt immer wieder schaun und umrührn, da sie griesig wird, wenn sie einmal zu heiss wurde.
Dann die Eier mit dem Mocca und dem Rum in einer Metallschüssel über'm Wasserbad(Topf mit kochend Wasser) schaumig schlagen,mit Rührstab oder von Hand mit Schneebesen.
Schüssel vom Wasserbad runternehmen, die Flüssige Kuvertüre in die schaumige Eimasse einlaufen lassen und verrühren, abkühlen lassen bis die Masse höchstens noch "Handwarm" und nahezu zähflüssig ist, dann die Sahne vorsichtig unterheben, das ist der schwierige Teil der Übung, denn wenn die Masse noch zu warm ist, oder man zu sehr rührt gerinnt die Sahne und die Aktion war umsonst. Im Normalfall sollte aber alles glattgehn, die Mousse dann noch 2-3 Stunden kaltstellen und ihr könnt sie Euch einverleiben. :wink:

rookie
Beiträge: 2
Registriert: 07.05.2004, 18:10

Spaghetti Aglio olio sizilianische Art

Beitrag von rookie » 07.05.2004, 18:25

simpel und einfach auch für plötzlichen Besuch ideal:

Originalrezept:( 4 Personen)
Spaghetti, besser Spaghettini
Pro Person ca 125 - 150 g
mind. 3-4 Knoblauchzehen
ca.6-8 Esslöffel gutes Oliven Öl
1 Peperoncini rot
Blattpetersilie, reichlich 1/2 Bund
125 g Grano Padano oder
Parmigiano Käse, Meersalz grob
Varianten:
Kräuter ergänzen um
etwas frischen Thymian, Oregano, oder
wenn vorhanden, Kräuter der Pro-
vence, oder italienische Kräutermischung,
auch getr. Petersilie
möglich. aber II. Wahl,auch Schafgarbe
und etwas Salbei (1 Blatt)
oder junge Brennessel im Frühjahr
passt gut, 1 Kaffeelöffel Sojasoße


Reichlich Spaghettiwasser zum Kochen bringen, eine kleine Handvoll grobes
Meersalz , wenn das Wasser kocht, hinzufügen. Bis das Wasser kocht die Zutaten
für die Sosse vorbereiten. Kräuter waschen und alles fein hacken. Die
Knoblauchzehen schälen und sehr klein würfeln.Die Peperoncini ebenfalls klein
hacken.( etwas getrockneter Chili geht auch) In einer grossen Schüssel das Öl und
alle Zutaten ausser dem Käse miteinander gut vermischen, ggf. Öl hinzufügen. Zur
Geschmacksintensivierung eine Prise Meersalz dazugeben und einen Esslöffel
geriebenen Parmesan/GranoPadano untermischen. Parallel, wenn das Salzwasser
kocht die Spaghettini al dente ca 8 - 10 Minuten nach Gebrauchsanweisung bei
offenem Topf sprudelnd kochen lassen. Wenn Spaghetti bissfest Wasser abgiessen
und ohne abzuschrecken ! sofort in die Schüssel geben und die Sosse unterheben.
Sofort servieren und mit geriebenen Käse bestreuen. Dazu passt ein trockener
Weisswein, zB, Gavi di Gavi oder Sancerre gut gekühlt. Ein frischer Salat ist eine
gute Ergänzung und gerade im Sommer eine leckere komplette Mahlzeit.

Gutes Gelingen und Buon Appetito!

Dark-Witch
Beiträge: 524
Registriert: 30.12.2004, 23:02

Beitrag von Dark-Witch » 05.01.2005, 21:59

Hui kochen, eins meiner Leidenschaft...
Das könnte ich stundenlang.. Ich koche auch gerne für andere aber ich kann nicht immer sagen obs schmeckt oder nicht +g+
Also ich habe schon viel dazugelernt und mache essen selber...
Wie Kohlrouladen, Rinderrouladen, Nudeln (Aber ich glaube das kann jeder genau wie Rühr- und Spiegelei :wink: ) naja und Kartoffelpuffer, Pfannkuchen und all sowas..
Habe ich alles von meiner Mom gelernt... Also Kochen ist meine Leidenschaft :D

Nacktschnegge

Beitrag von Nacktschnegge » 06.01.2005, 10:32

Nicht nur Deine, Dark-Witch.
Ich koche und backe gerne... Aber meistens nur in den Ferien, da ich da mehr Zeit hab und dann was richtiges leckeres zaubern kann für meine Ellies... und mich natürlich. :)

Dark-Witch
Beiträge: 524
Registriert: 30.12.2004, 23:02

Beitrag von Dark-Witch » 06.01.2005, 12:45

Ja das stimmt..
Ich koch nur in den Ferien, so mehr hab ich Zeit und um so besser schmeckt und gelingt es mir wenn ich mir für das Gericht Zeit nehme...
Aber auch mal wenn ich von der Schule nach Hause komme... Dann stell ich mich auch schonmal hinter den Herd und fange an zu kochen, aber nur wenn ich gute Laune habe, dann koche ich für meinen Bruder.. Wenn er von der Arbeit kommt... :wink:

Benutzeravatar
LordGandalf
Beiträge: 85
Registriert: 16.08.2004, 17:14
Wohnort: Bielefeld
Kontaktdaten:

Beitrag von LordGandalf » 06.01.2005, 12:50

Was auch richtig lecker ist, sind herzhafte Pfannkuchen. Hört sich komisch an, ist aber so!

Also man macht ganz normale Pfannkuchen (oder fertig Teig den man nur noch in die Pfanne hauen muss, für die die nicht so gut kochen können :wink: ). Diese füllt man dann z.B. mit Pfifferlingen (Pilze...lol) und schüttet darüber Rahmsoße. Seeeeeehr lecker.
Selbstverständlich kann man noch andere Sachen in die Pfannkuchen packen, je nachdem was man so gerne mag!

8)

Benutzeravatar
PKAin
Beiträge: 212
Registriert: 23.11.2004, 21:45
Wohnort: Göttingen/Duderstadt

Beitrag von PKAin » 06.01.2005, 13:00

mac gyver kochen rockt. gucken was im kühlschrank ist und alles in die pfanne
Es ist mir egal, wer dein Vater ist. Solange wie ich hier angele, geht keiner übers Wasser!

Dark-Witch
Beiträge: 524
Registriert: 30.12.2004, 23:02

Beitrag von Dark-Witch » 06.01.2005, 13:11

Was auch lecker ist, wenn man Pommes selber macht.. Oder Chips leckeeeeeeeeeeeeeeer....
Einfach in richtig dünne Scheiben schneiden.. In eine Schüssel mit Wasser (Damit sie an der Luft nicht braun werden und sauber sind)... Fett heiß machen... 2 Handvoll trocknen Bzw. abtropfen lassen.. Nach beliebiger Zeit wie braun oder hell man sie haben will rausholen und Salzen.. (geht auch mit dem Gewürz den man haben will) Man kann sie auch hinterhr in Snacksoucen dippen..

Antworten